Malupia's Life

Relaxe – Take yor Time!

Lügen für den Kommerz 9. Dezember 2010

Filed under: Alltägliches — Malupia @ 12:54 pm
Tags: , , , ,

Weg mit der Reise (zumindest vorläufig) und her mit der Politik. Das große Thema der letzten Wochen (von stürzen im Fernsehen einmal abgesehen) war eindeutig Julian Assange und Wikileaks. Ich finde die Arbeit dieser Menschen bewundernswert. Die Wahrheit sollte eins der höchsten Güter unserer Gesellschaft sein und rückt nun wieder in den Blickpunkt.
Historisch gesehen lag die Wahrheit auch den meisten Autoren am Herzen. Zu nennen ist hier zum
Beispiel Leo N. Tolstoi mit „Krieg und Frieden“. Um so erstaunlicher war es für mich, dass der wohl weltweit grösste Buchhändler Amazon die Wikileaksseite nicht weiter auf ihren Servern horten wollten. Kaufen kann man die Dokumente dort aber. Sie scheinen sich mehr dem Kommerz verpflichtet zu fühlen als der Wahrheit.

 

lesen + essen = nicht gut 25. September 2009

Ich sollte echt aufhören beim essen zu lesen. Mir verschlägt es dabei zum einen die Sprache und zum anderen verschluck Ich mich gelegentlich.

Gestern war mal wieder die Politik Schuld. Ich hatte den aktuellen Stern (Ausgabe Nr. 40) neben meiner Pommes lesen. Und was erblicken meine Augen? 133.000.000 Euro. Vereinfacht: 133 Millionen. Von der Zahl muss Ich mindestens fünf Nullen streichen um auf einen Betrag zu kommen, den mein Konto schonmal gesehn hat. Um einen Betrag zu haben, der da öfter drauf ist, muss Ich sogar noch eine Null streichen.

Jetzt ratet mal, wofür dieses Geld ist?

a) Ausbau von Schule

b) Konjunkturpaket III

c) das Jahreseinkommen von Britney Spears

Alles falsch! Soviel Geld bekommen die Partein pro Jahr. Je nachdem wie viele Stimmen sie bei der letzten Wahl erhalten haben.

Von den Einnahmen der Grünen und der Linke stammt nach dem Rechenschaftsbericht 2007 ganze 39% aus diesem Geld.

Kurz: Steuergelder für Wahlplakate.

Ich bin ehrlich: MIR gefällt das nicht.

 

Der Topf der Abwrackprämie ist bald leer 2. September 2009

und Ich finde es kein Stück traurig.

Sie hat dem Steuerzahler (also UNS) insgesamt 5 Milliarden Euro gekostet. Interessanter ist aber die Frage, was wir dafür bekommen haben, nämlich unterm Strich sehr wenig:

Alle Autos, die älter als 9 Jahre waren konnten verschrottet werden. Die Mehrzahl davon war noch fahrtüchtig und hätte noch einige Jahre auf deutschlands Straßen mitgemacht. Bedenkelich ist hier nicht nur, dass einige Schätze verschrottet wurden sondern vor allem, dass der Großteil der Emission eines Fahrzeuges bei der Herstellung fabriziert wird. Wird ein Auto also frühzeitg verschrottet verschlechter das die Umweltbilanz diese Fahrzeuges und provoziert neue Emissionen, da ein neuer Wagen ja erst gebaut werden muss. Umwelttechnisch ist das ganze also sehr zweifelhaft zu betrachten.

Zusätzlich verschwindert hier, volkswirtschaftlich betrachtet, ein ganz enormer Wert von unseren Straßen und es wird Geld in Autos investiert, dass in anderen Wirtschaftszweigen fehlt.

(more…)

 

Schreck am Morgen 25. August 2009

Ich bin ein ungewöhnlicher Mensch, gerade für meine Generation: ICH LESE

Freiwillig, sogar öfters und morgens. Heute morgen hab Ich etwas in der aktuellen Ausgabe des Sterns (Ausgabe 35) geschmökert und dachte mich trifft der Schlag. Die Forsa hat gefragt. Nicht wenn man wählen möchte, sondern wann überhaupt Wahlen sind. Ergebniss: 48% hatten keine Ahnung. Dabei gildete nicht nur das Datum (27. September 2009) als richtig sondern auch Aussagen wie „In ein paar Wochen“ oder „irgendwann im September“.

Tut Euch, Uns und diesem Land den Gefallen und geht wählen (am 27. September 2009). Sagt bzw. zeigt Eure Meinung. Die Chance bekommen wir selten genug. Und wenn Ihr nicht glaubt, das CDU oder SPD eine Lösung parat haben, dann zeigt das in dem Ihr einen der kleinen wählt (Wahlzettel ungültig machen bringt nichts). Die Piraten zum Beispiel oder (*g*, *kicher*, *rolf* xD) die Violetten.

 

 
%d Bloggern gefällt das: