Malupia's Life

Relaxe – Take yor Time!

Wochenende 6. Februar 2011

Filed under: Alltägliches — Malupia @ 1:22 pm
Tags: , , , , , ,

Es ist Sonntag. Wochenende. Wiedermal. Der ursprüngliche Plan sah ähnlich aus, wie er schon oft war. Abends weg, irgendwo hin: feiern, tagsüber aufräumen (das Dauerprojekt Schreibtisch steht an) und lernen.

Jetzt ist Sonntag Nachmittags. Aus weggehen ist nichts geworden. Es ist einfach kaum was los an diesem Ort, wo es sich lohnt hinzugehen und dann hatte irgendwie auch keiner wirklich Zeit. Das Gute daran: ausgeschlafen sollte Ich langsam sein. Und nächstes Wochenende ist SingStarAbend.

Um den Tagesplan steht es minimal besser:
– Wäsche ist gewaschen
– das Geschirr ist in der Spülmaschiene gelandet
– gestern hab Ich noch eingekauft
– wenn man großzügig ist kann man sogar behaupten ich hab mit dem Schreibtisch angefangen.

Und fürs lernen hab Ich ja noch den Nachmittag, Vallah.

 

Sport auf der Arbeit 8. Oktober 2009

Filed under: Everyday Life — Malupia @ 4:54 am
Tags: , ,

Wenn sich junge Menschen Gedanken darüber machen, was Sie mal werden wollen entscheiden viele Faktore, wie Interessen, Fähigkeiten und Arbeitsumfeld. Ich habe mich für eine Arbeit im Büro entschieden, weil Ich nicht die Sorte Mensch bin, die gerne viel Sport machen und immer in Bewegung bin. Heute ist mir bewusst geworden, dass auch ein Bürojob einen nicht vor jeder Anstrengung bewahrt.

Wir räumen unseren Keller auf. Dabei müssen alte Akten vom Keller auf den Dachboden gebracht werden und die Entstandenen Lücken gefüllt und zurecht geschoben werden. Das haben wir nun 3 Tage lang gemacht und mir tut jeder Muskel weh.

Fazit: Ich sollte wirklich öfter im Fittnesstudio auftauchen.

 

Irgendwie ist viel liegen geblieben 24. September 2009

Filed under: Everyday Life — Malupia @ 5:01 am
Tags: , , , , , ,

in dieser Wohnung in den letzten Tage. Gestern bin Ich dabei gegangen:

2 Waschmaschinen gewaschen, den Flur gesaugt und gewischt, Bad geputzt, Geschirrspüle ein und wieder ausgeräumt, Caos im Wohnzimmer beseitigt usw. Irgendwie fühlt man sich gleich viel wohler so 🙂

Erstaunlicher Weiße kostet das nicht nur Energie, sondern setzt sogar Kräfte frei und das Ergebniss kann sich auch sehen lassen:

Wohnzimmer

naja, ist immerhin viel besser als vorher!

 

 
%d Bloggern gefällt das: