Malupia's Life

Relaxe – Take yor Time!

lesen + essen = nicht gut 25. September 2009

Ich sollte echt aufhören beim essen zu lesen. Mir verschlägt es dabei zum einen die Sprache und zum anderen verschluck Ich mich gelegentlich.

Gestern war mal wieder die Politik Schuld. Ich hatte den aktuellen Stern (Ausgabe Nr. 40) neben meiner Pommes lesen. Und was erblicken meine Augen? 133.000.000 Euro. Vereinfacht: 133 Millionen. Von der Zahl muss Ich mindestens fünf Nullen streichen um auf einen Betrag zu kommen, den mein Konto schonmal gesehn hat. Um einen Betrag zu haben, der da öfter drauf ist, muss Ich sogar noch eine Null streichen.

Jetzt ratet mal, wofür dieses Geld ist?

a) Ausbau von Schule

b) Konjunkturpaket III

c) das Jahreseinkommen von Britney Spears

Alles falsch! Soviel Geld bekommen die Partein pro Jahr. Je nachdem wie viele Stimmen sie bei der letzten Wahl erhalten haben.

Von den Einnahmen der Grünen und der Linke stammt nach dem Rechenschaftsbericht 2007 ganze 39% aus diesem Geld.

Kurz: Steuergelder für Wahlplakate.

Ich bin ehrlich: MIR gefällt das nicht.

Advertisements
 

3 Responses to “lesen + essen = nicht gut”

  1. Papiervogel Says:

    das ganze system stinkt wie immer, allerdings weiß ich keine alternative. wenn es diese „parteienförderung“ nicht geben würde, würde die partei das meiste geld haben ,die am nähsten zur wirtschaft/industrie steht. und das ist nunmal auch nicht immer gut…

    deswegen… einfach ne andere partei wählen, denn pro stimme sind es etwa 80ct und nochmal nen paart für den wahlkampf.. aber aufpassen, erst wenn die partei über 0,5% bekommt, kann sie geld aus diesem topf bekommen…

    das papierschiff


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s