Malupia's Life

Relaxe – Take yor Time!

In der Schule 8. September 2009

Filed under: Alltags Beobachtungen,Everyday Life,Nachrichtenwelt — Malupia @ 12:13 pm
Tags: , , ,

Im Unterricht, leichte Unruhe macht sich breit. Die Aufgabe ist zu leicht und in Grüppchen wird geredet. Nicht wirklich laut, nur leiche Unruhe. Von irgendwo die Bermerkung „Hier stinks“ im Unterton der Tenor, dass jemand das Fenster öffnen soll. Gleich hinterher: schlagfertig und lachen die Anwort „Hast wohl den Arsch auf, was?“

Eine ganz normale Szene im Unterricht? Eigentlich schon und aus Sicht jedes anwesenden Schülers auf jeden Fall. Blöd nur, wenn dem Lehrer das nicht bekannt ist.

Die Schülerin, die sich über die Luftqualität beschwerd hatte wurde rausgeworfen. Mit der fadenscheinigen Begründung, sie habe den Unterricht gestört. Gestört fühlten sich die meisten durch die Diskusion und die Schülerin verstand die Welt nicht mehr und war den Tränen nahe.

Die andere Schülerin warf ein, es habe sich um einen Witz zwischen den Beiden gehandelt. Der Leherer beträngte Sie, Sie solle doch ihre Äuserung wiederholen. „Tolle Kameradschaft, wenn Sie sich noch nicht einmal Äußern wollen“. Zum einen hat der Lehrer damit ganz deutlich gemacht, dass er den ganzen Gesprächsverlauf nicht verstanden hat und zum anderen verstand keiner, was den die rausgeworfenen Schülerin für die Äußerung könne.

Die Klassensprecherin stand auf um den Klassenlehrer dazu zu holen, bevor die Situation noch weiter eskalierte. Ihr wurde verboten den Klasssenraum zu verlassen.

Einige Minuten später bin ich zur Toilette gegangen (der Lehrer hat mir hinterher geschaut ob Ich den wirklich zu den WCs laufe). Nach dem Toilettengang bin Ich ins Sekretariat um zu fragen, wo den der Klassenlehrer zu finden sei. Die Antwort „Dass darf Ich ihnen nicht sagen, Sie würden den Unterricht stören. Wenn Sie etwas abgeben wollen gebe Ich das gerne weiter“ Diskussion zweglos.

Ich bin also zurück in die Klasse.  Der Lehrer machte seinen Unterricht weiter, als wenn nichts gewesen währe. Kurz später klopfte die rausgeworfene Schülerin an. Sie wolle kurz mit ihm reden. „Ich aber nicht mit Ihnen. Gehen Sie nach Hause“. Der Hinweiß, sie habe ein Recht darauf wurde mit einem einfach „Ich hab auch Rechte“ abgeschmettert.

Spätestens jetzt war jeder Rest von Disziplin und Unterrichtsbereitschaft in der Klasse verschwunden. Die Diskusion wurde wieder laut. Es lohnt sich nicht alles zu wiederholen was gesagt wurde. Einige Sätze sind trozdem einer gesonderten Betrachtung wert:

– „In der Klasse ist es schon seit Wochen zu unruhig und Ich pass mich jetzt Ihrem Niveau an“ „Sie sind Lehrer und sollten als solcher ein Vorbild für uns sein“ „Jetzt machen Sie mich nicht lächerlich hier!“

– Auf die Frage, warum die erste Schülerin denn den Klassenraum verlassen musste „Ich wusste nicht wer dass gesagt hat, aber sie war auf jeden Fall beteiligt“.

Die Diskusion spitze sich weiter zu und die Klasse beschloss gemeinsam den Klassenleher zu suchen um eine Lösung mit Hilfe des neutralen Beobachters zu finden. Dafür gab es für Jeden noch eine Sechs. Der betreffende Lehrer hatte in der Zeit den Ausbildungsbetrieb der Schülerin angerufen. Diese war entgültig am weinen. Der letzte Satz, den wir von ihm heute hörten „Melden Sie sich sofort bei Ihrem Betrieb“.

Zur Pause tauchte unserer Klassenlehrer entlich auf. Er hörte sich alles an, versprach mit dem Lehrer zu reden und als ersten den Ausbildungsbetrieb des Mädchens anzurufen um da die Wogen etwas zu glätten und alles ins rechte Licht zurücken.

Fortsetzung folgt . . .

PS: Das ganze ist bewusst emosionlos geschrieben. Wer dabei war oder über etwas Einfühlungsvermögen verfügt weiß wie es bei uns abgegangen ist. Namen habe Ich ebenfalls bewusst nicht genannt. Wer es sich nicht denken kann kann mir gerne eine Email schreiben 😉

Schlussendlich bleibt zu sagen: Bleibt ruhig und lasst Euch von so einem nicht den Tag verderben!

Advertisements
 

5 Responses to “In der Schule”

  1. Manni Says:

    Für sowas gibt es doch eine klasse adresse unzwar die vom kultusministerium, sowas is unrecht und das sollte die lehrerin egal wers is (ich hoff ich hab sie nich im unterricht) auch spüren. Im normalfall werden seulche Lehrer fristlos endlassen. ich kenn selber ne person die drei lehrer aufm gewissen hat.^^

    • Malupia Says:

      Ist ein Leher. Wird meist mit 2 Buchstaben abgekürzt. K.Ü. und jetzt einen Schritt nach Links wandern 😉
      Die Idee mit dem Kulutsministerium ist vielleicht garnicht verkehrt, weil der wohl seit Jahren ein Problem ist und man dem irgendwie nicht beigekommen ist bislang.

  2. Manni Says:

    gut KÜ kenn ich nich sägt ihn ab!!!^^

  3. Malupia Says:

    Heute hat er so getan, als wenn absolut nichts gewesen währe. Allerdings hat er auch nach Möglichkeit garnicht mit uns gesprochen und wir haben ne Stunde mit Mini-Aufgaben zugebracht, weil er keinen Bock hatte die zu besprechen . . .

    Die Unterrichtsqualität ist eine echt Katastrophe.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s