Malupia's Life

Relaxe – Take yor Time!

im Mediamarkt 31. August 2009

Heute Nachmittag hatte Ich besuch von einem Menschen, der mir immernoch sehr wichtig ist.  Wir haben einen Tee zusammen getrunken und sind dann zusammen zum Media Markt gefahren.

Er wollte einen Toner für seinen Laserdrucker haben und Ich einen kleinen USB-Stick für mein Autoradio (weil Ich den alten verbummelt habe). Außerdem kann man schön nach neuen Sachen schnüffeln.

Die Kameraabteilung hatte leider nichts sehenswertes zu bieten. Aber bei den Fernsehern mussten wir doch kurz grinsen: 3 Fernseher nebeneinander, alle von Sony, darüber hing ein großes Schild: „200 Herz vergleichen Sie selbst!“ Der rechte der Fernseher lief mit 50 Herz, die mitte mit 1o0 Herz und der rechte mit 200 Herz. Zum demonstrieren dieser Technik lief ein sehr geeignetes Demovideo mit ruhigen Naturaufnahmen.   Der größte Unterschied lag bei genauerer Betrachtung in dem unterschiedlich eingestellten Kontrastverhältnissen. Der rechte hatte ein sehr flauer Bild, währen der linke die Farben viel zu knallig wieder gab, dafür aber zum Rauschen neigte. Ich will garnicht wissen, wie viele Menschen darauf reinfallen.

Also lieber weiter: bei den Laptops gab es die üblichen Verdächtigen. Nichts besonderes, nur die Farben werden irgendwie immer knalliger. Interessanteres fand sich bei den richtigen PC´s. Ein Mac-Nachbau (PC im Bildschirm eingebaut), nicht von Appel, mit Touchscreendisplay. Eine nette Spielerei. Aber dauerhaft auf dem Bildschirm zu tippen stell ich mir sehr anstrengend vor.

Aber wir verloren das Thema aus den Augen: ab zu den Druckern. Oh wunder, der gesuchte Toner war nicht da.

Kurz entschlossen sind wir weiter ins DOC zum Bening. Hier gab es den Toner und einen kleinen USB-Stick hab Ich auch gefunden. Dafür war „Klimaanlage“ in dem Laden leider ein Fremdwort.

USB-Stick

USB-Stick und handelsübliches Feuerzeug

Advertisements
 

meine ehemals beste Freundin …

Filed under: Alltags Beobachtungen,Party2 — Malupia @ 5:46 pm
Tags: , ,

…hat heute Geburstag.

Ich bin nicht da um ihr zu gratulieren. Nur kurz im ICQ. Ein kurzes „wie geht es dir, was machst du so“ mehr Kontakt ist kaum übrig. Es macht mich traurig und es macht mich traurig zu wissen, dass Ich daran Schuld bin, dass Ich offener und ehrlicher hätte sein sollen damals.

Aber nun ist es für die Erkentniss etwas spät. Ich hab mich entschuldigt und sie hat es angenommen. Trozdem ist viel passiert und die Wege von Menschen trennen sich scheinbar nun einmal. Ich bin froh, dass wir jahrelang diese Freundschaft hatten und Ich denk gerne an die Sachen zurück, die Wir erlebt haben.

Ich weiß, dass du alleine in deiner Wohnung sitzt und Ich drück dir die Daumen, dass es dir trozdem gut geht, das du einen Kuchen vor dir hast.

Ich wünsche Dir alles Gute!

und vielleicht, nur ganz vielleicht, bringt uns die Zukunft wieder näher. Den was sie bringt weiß niemand.

 

Flohmarkt Simonswolde

Filed under: Everyday Life,Fotos2,Unterwegs — Malupia @ 9:23 am
Tags: , , ,

Der Flohmarkt ist geschaft und wenn Ich ehrlich bin:  Ich auch.

Aber Ich mag diese Atmosphäre. Das aufeinander Treffen von Menschen, die sich nicht kennen. Aber etwas plaudern und sich über einfach Sachen, manchmal auch über Ihr halbes Leben austauschen. Außerdem ist es tierisch interessant, wieviel ein paar Gegenstände, die eigentlich garnicht mehr benötigt werden, über ein Gegenüber aussagen.

Meine Erfolgserlebnisse:

Philip Pullmann – der goldene Kompass der wunderschöne erste Teil der Trilogie gebunden und noch in Folie eingeschweißt. Ich hatte bislang nur die Beiden letzten, weil Ich den ersten damals nur geliehen hatte.

Diesen Wok

Wok

mein neuer Partywok

Diese Sektgläser an dennen sich die Geister scheiden. Ich fand sie toll, weil sie einfach mal was anderes sind und nicht so 0815

Sektgläser

meine neuen Sektgläser 🙂

– und eine Tasche, die Ich nur aus Frust über das miese Wetter gekauft habe. Mit 50 Cent aber ein günstiger Frustkauf.

meine Kasse hat sich trozdem noch ganz leich gefüllt.

 

Klimahaus (2) – es wird warm 29. August 2009

Nach dem warmen und gemütlichen Mittelmeerklima ging es weiter südwärts nach Afrika. Uns stand der Schweiß auf der Stirn. In dem Raum mit Sandboden war es 35 Grad heiß. Kommentar unserer Führerin „in Wirklichkeit sind das ehr 45 bis 50 Grad. Aber dann kippen uns zu viele Gäste um“. Ich geb zu, dass Ich mich an diesem Punkt das erste mal auf das Ende der Reise in der Antarktis gefreut hab.

Wüste

aufgerissener Boden, am Ende der Wüste

Über ein Flusslandschaft ging es weiter. Zur Abkühlung hab Ich erstmal in das Wasser gefasst bevor Ich die Wanrschilder gelesen hab. Eine andere Reihenfolge währe wahrescheinlich schlauer gewesen, da waren Verwante der Zitteraale drinnen, die durchaus auch zu Stromschlägen im Stande gewesen währen.

Sumpf

Sumpflandschaft mit Elektofischen und Wackelbrücke 😉

Weiter führte uns die Reise nach Brasilien. Neben der Information, dass der Flügelschlag eines Schmetterlings auf der anderen Seite der Welt einen Wirbelsturm auslösen kann gab es einen sehr feministischen Vortag über die Rolle der Frau im Dschungel.

Viel interessanter fand Ich den gang durch den nachgebauten Duschungel und das darauf folgende Ufer. Eine wunderbare Urlaubslandschaft. Für meinen Geschmack war es hier aber mit 32 Grad und einer Luftfeuchtigkeit von über 80% auch deutlich zu heiß.

Strand

heißes und feuchtes Urlaubsklima

bald gehts weiter 🙂

 

Klimahaus (1)

Freitag hatten wir Betriebsausflug.
Morgens sind wir in den Bus gestiegen und Keiner, außer die Organisatoren, wusste so wirklich wo es hingeht.
Am Ende waren wir in Bremerhaven im Klimahaus und haben dort eine Führung mitgemacht.

Das Klimahaus zeigt verschiedene Menschen in allen Klimazonen und stellt Ihr Leben, die Umwelt und die Folgen der Veränderung des Klimas sehr ausführlich und erlebnissnah da. Es gibt drei Pfade in dem Haus, welche jeweils noch eigene Themen zeigen.
Ich werde da auf jeden Fall nochmal mit mehr Zeit hinfahren und mir alles in Ruhe ansehen. Denn die Anfahrt lohnt sich auf jeden Fall!

Los geht die Reise, ganz ruhig, in Lose bei Bremerhaven. Enden soll Sie in der Antarktis, rund 14.000 Kilometer entfernt.

Pinguin

Ziel und Ende der 14.000 Kilometer langen Reise

Die Zweit Station sind die Schweizer Alpen, es gibt Berge, einen Gletscher und ein Gipfelkreuz. Ganz mutige können sich auch im Jodeln üben.

Alpen

Klettern in den Schweizeralpen

Kuh

Kein Almhütte ohne Kuh

Die nächst Station liegt auf Sizillien.
Hier haben wir die Welt der Menschen verlassen und uns in die, der Käfer und Insekten begeben.

Siziellien 4

Schon in der Draufsicht verheißungsvoll: die Käferwelt

Sizielien 1

Es ist warm, windig und richt verkohlt, dafür gibt es aber viel zu entdecken

Siziellien 2

Ein riesiger Schmetterling schwebt über die Köpfe. Leider ist das metalische Schimmern auf dem Bild nicht zu erkennen.

Mehr kommt bald online.

Die Reise geht weiter….

 

10 Cent für Wohlfühltoiletten und halb Ostfriesland dreht durch 27. August 2009

An der IGS Aurich West gibt es etwas neues: Wohlfühltoiletten.

Diese Toiletten werden überwacht, es gibt körperhohe Spiegel, Deo, Haarspray und weicheres Toilettenpapier. Klingt nach einer super Idee, oder?

Der einzige Haken an der Sache: die Toilette kostet 10 Cent pro Benutzung und an dennen scheiden sich die Geister.

Dabei sollte jeder, der schonmal eine Schultoilette gesehn hat davon begeistert sein. Schultoiletten gibt es nämlich in diversen Varianten:

  • ohne Toilettenpapier
  • ohne Tür
  • dreckig
  • stinkend
  • beschmierte Wände
  • ohne Seife
  • ohne Handtücher
  • ohne Spiegel
  • und nicht abschließbar.

Mir fällt kein einziges positives Adjektiv ein.

Ich würde 10 Cent zahlen für den Luxus und Ich verstehe die Argumente der Gegner nicht, dass dies zu einer 2 Klassengesellschaft führt. Es ist nunmal so, dass all die Ekeltoiletten, die man heute an deutschen Schulen findet, mal durchaus benutzbare WC´s waren und zerstört worden sind. Ich denke, dass die 10 Cent, die eigentlich jeder haben sollte, einige Chaoten fern hält.

 

Musiktipp: Little Boots – Remedy 25. August 2009

Filed under: Alltags Beobachtungen,Party2 — Malupia @ 4:05 pm
Tags: , , ,

Das hör Ich zur Zeit total gerne und ist ein totaler Ohrwurm, gerade wenn man gute Lautsprecher hat:

 

 
%d Bloggern gefällt das: